Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Tipp für einen modernen Briefstil: Verwenden Sie Verben statt Substantive

 

Von Astrid Engel,

Vieles von dem, was in Sachen Briefstil vor einigen Jahren noch als höflich angesehen wurde, ist heute entweder veraltet oder sogar schlichtweg falsch.

Vieles von dem, was in Sachen Briefstil vor einigen Jahren noch als höflich angesehen wurde, ist heute entweder veraltet oder sogar schlichtweg falsch. In einem Brief vor 100 Jahren wurde die besondere Wertschätzung für den Empfänger noch durch eine besonders gestelzte und geradezu unterwürfige Sprache ausgedrückt.

Wörter wie "Mühewaltung" oder "gefällige Beachtung" sind typische Beispiele für diesen Briefstil. Deshalb war ich auch mehr als überrascht, dass bereits im Standardwerk der Fünfzigerjahre (des vergangenen Jahrhunderts!) empfohlen wurde, "Tätigkeitswort statt Hauptwort" zu verwenden ("Hohe Schule der Sekretärin", Autoren: Martha Maria Gehrke, Walter Joachim, 1955).

Korrespondenz im modernen Briefstil ist kürzer - und besser lesbar

"Ich darf meinem Bedauern Ausdruck verleihen und Ihnen versichern, dass ich dafür Sorge tragen werde ..." ist in einem Roman von Jane Austin genau das, was der Leser erwartet. In einem Geschäftsbrief aber ist ein einfaches "ich bedaure" oder "ich kümmere mich darum" angebracht.

Verzichten Sie also auf die überbordende Verwendung von Substantiven und gebrauchen Sie so oft wie möglich Verben. "Unterziehen" Sie ein Schreiben nicht mühsam "einer Prüfung", sondern prüfen Sie es einfach.

Übrigens: Ihre Briefe werden so nicht nur lesbarer, sondern auch kürzer - auch das "verführt" den Empfänger dazu, den Brief auch wirklich aufmerksam zu lesen!

Machen Sie sich nicht unnötig das Leben schwer!
Verwenden Sie die Musterbriefe des neuen Brief-Beraters und genießen Sie es, dass auch einmal ein anderer schon die Arbeit für Sie erledigt hat.
Testen Sie "Den neuen Brief-Berater" jetzt 2 Wochen gratis!

Veralteter Briefstil: Bei Nichtbeachtung der Vorschriften droht Ihnen die Einleitung eines Verfahrens zur ...

Besser so: Bitte beachten Sie die Vorschriften - wir müssen sonst ein Verfahren zur ... einleiten.

Veralteter Briefstil: Ich muss meiner Verwunderung Ausdruck verleihen ...

Besser so: Ich wundere mich sehr .../Ich bin sehr überrascht ...

Veralteter Briefstil: In Erwartung Ihrer Antwort ...

Besser so: Wir freuen uns auf Ihre Antwort.

Veralteter Briefstil: Wir bitten um Prüfung, ob die Zusendung einiger Bilder aus Ihrem Archiv möglich ist.

Besser so: Können Sie uns bitte einige Bilder aus Ihrem Archiv schicken?

Und noch einige Beispiele mit Verbesserungspotenziel für Ihren Briefstil:

  • einen Eintrag vornehmen >> eintragen
  • einen Beschluss fassen >> beschließen
  • in Rechnung stellen >> berechnen
  • in Erfahrung bringen >> erfahren, herausfinden, klären
  • eine Lieferung veranlassen >> liefern
  • den Beweis erbringen >> beweisen
Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs