Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Vermeiden Sie folgende Tabus bei Weihnachtskarten

 

Von Astrid Engel,

Weihnachtskarten sind keine klassische Geschäftspost. Es handelt sich vielmehr um einen persönlichen Gruß an einen Geschäftspartner. Hier kann jede Menge schiefgehen. Vermeiden Sie deshalb folgende Tabus:

Weihnachtskarten sind keine klassische Geschäftspost. Es handelt sich vielmehr um einen persönlichen Gruß an einen Geschäftspartner. Hier kann jede Menge schiefgehen. Vermeiden Sie deshalb folgende Tabus:

Tabu 1: Weihnachtskarten mit unpersönlicher Anrede

Bitte lassen Sie keine Anreden wie "Liebe Geschäftspartner" oder "Liebe Freunde unseres Unternehmens" in die Karte drucken. Die persönliche Anrede ist bei Weihnachtskarten ein Muss.

Tabu 2: Unterschrift fehlt oder ist nicht zu entziffern

Es ist extrem schade, wenn der Empfänger nicht einmal erkennen kann, wer ihm ein frohes Fest wünscht. Unterschreiben Sie Ihre Weihnachtskarten mit Vor- und Zunamen oder lassen Sie Ihren Vor- und Zunamen am besten gleich mit eindrucken. Oder legen Sie Ihre Visitenkarte bei.

Tabu 3: unpersönliche Frankiermaschine

Verwenden Sie an Weihnachten eine schöne Briefmarke. Auch die klassische Briefmarke ist ein Bild, das mehr sagt als 1.000 Worte. Weihnachtliche oder besonders hübsche Motive der Post können Sie unter http://philatelie.deutschepost.de/philatelie ansehen (dazu klicken Sie in die laufenden Motive der Briefmarken) und bestellen.

Machen Sie sich nicht unnötig das Leben schwer!
Verwenden Sie die Musterbriefe des neuen Brief-Beraters und genießen Sie es, dass auch einmal ein anderer schon die Arbeit für Sie erledigt hat.
Testen Sie "Den neuen Brief-Berater" jetzt 2 Wochen gratis!

Tipp: Gestalten Sie Ihren persönlichen Umschlag über www.plusbrief-individuell.de. Hier können Sie die Briefmarke und ein weiteres Bildmotiv (oder eine Kombination aus Bild und Text) individuell gestalten. Besonders raffiniert ist es, wenn Sie das Bildmotiv Ihrer Weihnachtskarten - oder eine Variante davon - auf der Briefmarke wiederholen.

Tabu 4: Adressetiketten erinnern an Werbebriefe

Ein Umschlag, der von Hand beschriftet ist, hebt sich sofort von der Masse ab. Adressieren Sie bei sehr guten Geschäftspartnern den Umschlag selbst. Sie sollten dann auch die Karte von Hand schreiben. Bei allen anderen Geschäftspartnern ist es besser, die Umschläge direkt zu bedrucken, statt Etiketten zu verwenden. Etiketten erinnern an Serienbriefe und Marketingaktionen.

Tabu 5: Weihnachtskarten mit zu vielen Unterschriften

Weihnachtskarten wirken nicht persönlicher, nur weil eine ganze Abteilung unterschrieben hat. Es sollten höchstens die zwei Menschen unterschreiben, die der Empfänger kennt.

Tabu 6: Weihnachtskarten kommen nach Weihnachten an

Dieses Jahr fällt Weihnachten auf einen Donnerstag. Einige Ihrer Kunden und Geschäftspartner werden sich wahrscheinlich schon ab Montag, den 21. Dezember, frei nehmen, einige Unternehmen werden in die Weihnachtsferien gehen.

Schicken Sie Ihre Weihnachtskarten also zwischen dem 7. und 11. Dezember ab, damit sie noch vor Weihnachten gelesen werden. Internationale Weihnachtspost ins außereuropäische Ausland sollten Sie bis zum 4. Dezember abschicken.

Tabu 7: Online-Weihnachtskarten

Seit einigen Jahren kann man bei verschiedenen Anbietern im Internet Online-Grußkarten herunterladen und diese per E-Mail verschicken. Oft spielt dazu noch eine Musik oder der Empfänger kann sich einen kleinen Film ansehen.

Diese Weihnachtskarten mögen im privaten Bereich eine lustige Sache sein. Für das Geschäftsleben sind sie ungeeignet. Nicht zuletzt kann es nerven, wenn gleich mehrere Online-Weihnachtskarten mit Filmchen und Musik das E-Mail-Eingangsfach verstopfen.

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs