Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Wie Sie ein Weihnachtsgeschenk ablehnen, ohne es sich mit dem Schenker zu verderben

 

Von Astrid Engel,

Sie haben von einem Geschäftspartner ein Weihnachtsgeschenk erhalten und können es nicht annehmen? In vielen Unternehmen wird erwartet, dass die Angestellten jedes Weihnachtsgeschenk von Lieferanten oder Kunden ablehnen. Zu groß ist die Angst, in den Ruf der Bestechlichkeit zu gelangen. Eine solche Regelung gilt dann natürlich auch für Sie als Chef.

In vielen Unternehmen wird erwartet, dass die Angestellten jedes Weihnachtsgeschenk von Lieferanten oder Kunden ablehnen. Zu groß ist die Angst, in den Ruf der Bestechlichkeit zu gelangen. Eine solche Regelung gilt dann natürlich auch für Sie als Chef.

Wenn dennoch ein Weihnachtsgeschenk bei Ihnen eintrifft, dann ist Ihr diplomatisches Geschick gefragt. Schließlich müssen Sie das Weihnachtsgeschenk auf eine so diplomatische und freundliche Weise ablehnen, dass der Schenker nicht beleidigt ist.

Damit Sie deswegen keine grauen Haare bekommen, finden Sie hier einen entsprechenden Musterbrief.

Machen Sie sich nicht unnötig das Leben schwer!
Verwenden Sie die Musterbriefe des neuen Brief-Beraters und genießen Sie es, dass auch einmal ein anderer schon die Arbeit für Sie erledigt hat.
Testen Sie "Den neuen Brief-Berater" jetzt 2 Wochen gratis!

Musterbrief: Weihnachtsgeschenk diplomatisch ablehnen

Mit einem weinenden Auge,

sehr geehrter Herr Schulte,
und einem lachenden Auge habe ich Ihre Wünsche zum Fest und Ihr Weihnachtsgeschenk erhalten. In den Tagen vor Weihnachten, die wir alle als stressbeladen und hektisch erleben, haben Sie an mich gedacht und mit viel Geschmack ein Weihnachtsgeschenk für mich ausgewählt. Vielen Dank. Ich habe mich sehr über diese Geste gefreut. So viel zum lachenden Auge.

Das weinende Auge schickt Ihnen heute das schöne Weihnachtsgeschenk zurück. Das hat einen unternehmenspolitischen Grund und soll nicht dazu führen, den guten Kontakt zwischen uns zu stören.

Es gibt bereits seit zwei Jahren bei der TLS Consulting GmbH die Regel, dass Geschenke, egal zu welchem Anlass, nicht angenommen werden dürfen, und diese Regel gilt auch für die Geschäftsführung. Vielleicht ist diese Regelung ein wenig übertrieben, wenn sie auch auf ein so nettes und derart "harmloses" Weihnachtsgeschenk angewandt wird. Aber wir wollten in unserem Unternehmen alle Grauzonen und Übergänge von vornherein vermeiden und müssen daher die Annahme von Geschenken aller Art ablehnen.

Ich vertraue darauf, dass wir noch die eine oder andere Gelegenheit finden werden, unsere gute Geschäftsbeziehung zu pflegen - auch wenn ich Ihnen heute schweren Herzens Ihr Geschenk zurücksende.
Es grüßt Sie herzlich
Werner Michels
Geschäftsführer

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Einfacher und glücklicher leben

Ihr Checkbuch für perfekte Organisation und Zeitersparnis

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Jobs