Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

DIN 5008: Es kommt nur auf den Blickwinkel an

 

Erstellt:

DIN 5008: Es kommt nur auf den Blickwinkel an

 
Liebe Leserin, lieber Leser,

ich bin mit Leib und Seele Sekretärin. Und für mich gibt es nichts Zufriedenstellenderes als ein professionell organisiertes und strukturiertes Sekretariat. Daher war es für mich allein schon eine Frage der Ehre, als mich Freunde fragten, ob ich ihnen helfen könnte, ihr Büro auf Vordermann zu bringen. Die beiden haben einen sehr gut laufenden Handwerksbetrieb, nur könnte der sicherlich noch besser laufen, wenn ihr Büro genauso professionell wäre.

Um einen ersten Eindruck zu bekommen, habe ich mir zunächst die bisherige Kundenkorrespondenz angeschaut. Und da wurde mir erst so richtig klar, wie wichtig die DIN 5008 ist. Vielen von uns ist sie ja mittlerweile so in Fleisch und Blut übergegangen, dass wir sie eher nebenbei anwenden. Aber meine Freunde bekamen erst einmal große Augen, als ich ihnen von „unserer“ DIN erzählt habe: „So was gibt es? Das ist ja klasse! Aber die ist doch sicherlich mega kompliziert.“

Nun, ja. Stimmt. Und doch wieder nicht. Wer versucht, die Originalverordnung als Arbeitsgrundlage zu nehmen, wird schnell graue Haare bekommen und die DIN verfluchen. Genau deshalb hat das Sekada-Redaktionsteam eine praxisorientierte und alltagtaugliche „Übersetzung“ geschrieben: den Praxis-Ratgeber „Die aktuelle DIN 5008“. Nur hier geben Sekretariats-Experten Antworten auf die Fragen, die die DIN bisher nicht beantwortet.

Denn die DIN 5008 äußert sich zum Beispiel nur zur formalen und nicht zur inhaltlichen Gestaltung. Ein gutes Beispiel ist hier die Grußformel. In der DIN heißt es nur kurz und bündig, dass die Grußformel mit einer Leerzeile zum Brieftext abgesetzt wird. Ob das Grußformel-Gerücht, die Grußformel „Mit freundlichen Grüßen“ sei nicht mehr zeitgemäß, nun wahr ist oder nicht, weiß man damit aber immer noch nicht. Und ein weiteres Gerücht besagt, dass genau diese Grußformel nach der DIN 5008 die einzig zulässige sei. Was ist denn nun richtig?

 
 
 
 
 

In dem neuen Praxis-Ratgeber „Die aktuelle DIN 5008“ von Sekada Daily hat das Sekada-Redaktionsteam alle Punkte der DIN 5008 aufgegriffen und für „Normalsterbliche“ übersetzt.

 
 
 

Meine Freundin hatte ja noch nie von einer DIN 5008 gehört, aber anhand der Praxis-Tipps dieses Handbuchs konnte sie innerhalb kurzer Zeit selber einige Musterbriefe „basteln“. Von mir wollte Sie dann nur noch wissen, ob die so in Ordnung wären. Ich war ehrlich sprachlos. Dass ein Laie innerhalb so kurzer Zeit die Vorgaben der DIN so umsetzen konnte, ließ mich gleich mit anderen Augen auf diesen Praxis-Ratgeber schauen.

Eine weitere angenehme Nebenwirkung des Praxis-Ratgebers „Die aktuelle DIN 5008“ war, dass meine Freundin bereits allein durch das Lesen wusste, wie sie ihr Korrespondenzchaos auch ohne meine Hilfe in den Griff bekommen könnte.

Denn, dass die DIN uns Sekretärinnen – gerade in der Anfangszeit – bei vielen Fragen der Korrespondenz im Stich gelassen hat, davon ist in dem Praxis-Ratgeber „Die aktuelle DIN 5008“ nichts zu merken. Viele Zweifelsfälle hat sich das Sekada-Redaktionsteam vorgeknöpft und gelöst, zum Beispiel den Punkt nach Abkürzungen, den Vermerk „Vorab per Fax“, die Positionierung des Leistungsdatums oder der Steuernummer auf Rechnungen ... Um nur ein paar zu nennen.

Und wirklich überzeugen kann der Praxis-Ratgeber „Die aktuelle DIN 5008“, wenn es um folgende Punkte geht:

  • Zu jedem Stichpunkt können die DIN-5008-Tipps in Sekundenschnelle nachgeschlagen werden (alphabetische Aufteilung).
  • Alle DIN-Empfehlungen werden mit praxisnahen Beispielen aus Ihrem Sekretariatsalltag verdeutlicht.
  • Die DIN gilt nicht für die englischsprachige Korrespondenz. Doch welche Regeln gelten hier? Auch das erfahren Sie im neuen Ratgeber von Sekada.
  • Detaillierte Zusatztipps für korrekte Anreden und Anschriften sind sehr übersichtlich aufbereitet – ein kniffliges Thema ganz einfach gelöst!

Für mich war es wie eine richtige kleine DIN-Auffrischung, mit meiner Freundin den Praxis-Ratgeber „Die aktuelle DIN 5008“ durchzugehen. Und ich muss gestehen, dass ich bei einigen wichtigen Punkten ein wenig ins Schwimmen gekommen bin.

Daher mein Tipp: Selbst für uns „alte DIN-Hasen“ ist es empfehlenswert, ab und zu einmal einen Blick in den Praxis-Ratgeber „Die aktuelle DIN 5008“ zu werfen und unser DIN-Wissen zu überprüfen und aufzufrischen. Vor allem, bevor es bald eine neue DIN gibt ...

Sarah Kammberg
Chefredakteurin

PS: Sie haben niemanden, dem Sie Ihre Briefe mal zeigen können, damit er mal „drüberliest“? Sie müssen immer allein entscheiden, ob Ihre Briefe auch wirklich der DIN entsprechen? Dann nutzen Sie den Praxis-Ratgeber „Die aktuelle DIN 5008“ nicht nur als DAS perfekte Nachschlagewerk zu allen Punkten der DIN 5008, sondern lassen Sie ihn auch Ihren Schiedsrichter für alle Chef- oder Kollegen-Fragen sein. Sie werden sehen: Diese Professionalität verschafft Ihnen eine noch höhere Wertschätzung bei Ihrem Chef.

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs