Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Wie Sie an „eingeschlafene“ Kontakte anknüpfen

0 Beurteilungen

Von Karin Intveen,

Kennen Sie das auch? Da hat man seit Jahren keinen Kontakt gehabt, und auf einmal kommt einem die Person wieder in den Kopf. Und man denkt sich: „Ich könnte mich ja mal wieder melden.“ Jetzt jedoch einfach zum Hörer zu greifen, um ein bisschen übers Wetter oder den neuen Bundespräsidenten zu plaudern, kann selbst auf der privaten Ebene ein Tritt ins Fettnäpfchen werden. Und im Business geht dieses ein wenig plumpe Vorgehen schon mal gar nicht.

Was aber tun, wenn man so einen alten beruflichen Kontakt auffrischen will? 

Jetzt lediglich zu schreiben: „Wir wollten mal was von uns hören lassen“, geht nicht. Sie benötigen eine Art „Aufhänger“. Und mit dem kann fast jeder Kontakt – und sei er noch so alt – auch wieder aufgefrischt werden. Im besten Fall erinnert sich Ihr Chef an zwei Dinge: „Wann war der letzte Kontakt?“ und „Welches war das letzte Thema?“. Aber auch ohne diese Informationen ist es gar nicht so schwer, einen passenden Aufhänger zu finden.  

Gute Aufhänger zur Kontaktwiederbelebung – von klassisch bis originell

  • Grüße senden (Geburtstage, Firmenjubiläum, aber auch Ostern, Weihnachten und Neujahr bieten gute Gelegenheiten)
  • Einladung zu einer Veranstaltung
  • geplante Zusammenarbeit
  • Expertise des Geschäftspartners ist gefragt
  • Änderung der Zuständigkeiten
  • Sie erinnern sich an den Geschäftspartner wegen eines Messebesuchs, Berichts etc.
  • Buch- oder Filmtipp
  • Zeitungsartikel beispielsweise zu Entwicklungen in der Branche, Bericht über neue Technik
  • Gespräch über die aktuelle wirtschaftliche Situation
  • Änderung der Zuständigkeiten
  • Neues aus dem Umfeld, Neues von der Konkurrenz
  • Einladung zu einer Veranstaltung

Tipp: Wenn Sie zu einem Geburtstag oder Jubiläum gratulieren, dürfen Sie zwar geschäftliche Gedanken hegen, sie aber nicht kommunizieren. „Herzlichen Glückwunsch und lassen Sie uns mal übers Geschäft sprechen“ ist stillos und tabu. Lassen Sie ein paar Wochen ins Land gehen und knüpfen Sie an die Gratulation an, um den Kontakt aufzufrischen. Den passenden Beispielbrief hierzu finden Sie hier ...
E-Mail oder Brief?
Überlegen Sie, wie der Kontakt zum Geschäftspartner bisher war. Ihr Chef und er haben bislang ein-, zweimal telefoniert oder der Kontakt verlief per E-Mail? Dann greifen Sie auch jetzt zur E-Mail. Für den Brief entscheiden Sie sich, wenn der Kontakt eher formell verlief oder dann, wenn Sie etwas mitschicken möchten – ein Buch, einen Zeitungsausschnitt.

Vokabel des Tages

Mit dem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Vokabel des Tages" erhalten Sie ein erstklassiges Gratis-Business English Vokabel Training täglich per E-Mail. Tragen Sie sich einfach für unseren kostenlosen Newsletter ein und verbessern Sie von Tag zu Tag ganz nebenbei Ihre Business English Kenntnisse!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
7 Beurteilungen
9 Beurteilungen
5 Beurteilungen
9 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg