Gratis-Download

Sie finden in Ihren Unterlagen den Brief eines Geschäftspartners oder eines Kunden, den Sie eigentlich schon längst hätten beantworten müssen. Ein...

Jetzt downloaden

Zu klein und unleserlich

 

Erstellt:

Drucken Sie Ihre allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) auf der Rückseite Ihrer Briefe ab? Dann vermeiden Sie diese beiden Fehler:

· Die Schrift ist zu klein: Kann der Kunde die AGB nicht lesen, werden sie erst gar nicht Bestandteil des Vertrags. Laut einem Urteil des Amtsgerichts München (Az 211 C 957/01) muss die Schrift groß genug sein, damit ein Durchschnittskunde sie ohne Lupe lesen kann. Das war bei einer - im verhandelten Fall verwendeten - 7-Punkt-Schrift nicht der Fall. Der Brief-Berater empfiehlt für AGB eine Schrift von 10 Punkt Größe.

· Die Farbe eignet sich nicht: Hellgrau ist unleserlich. Die helle Farbe verhindert zwar, dass der Text auf die Vorderseite durchscheint. Sie verhindert aber auch, dass der Kunde den Text richtig lesen kann. Drucken Sie Ihre AGB in Dunkelgrau oder Schwarz. Nehmen Sie dickeres Papier, damit die Farbe nicht durchscheint. Oder drucken Sie Ihre AGB auf einen separaten Bogen - den Sie nur mitsenden, wenn es wirklich nötig ist.

 

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Magazin für professionelles Büromanagement

einfacher arbeiten – gelassener leben

Ein Thema. Eine Ausgabe. Ihr Erfolg!

108 ausgewählte Ideen für ein einfacheres Leben

Mehr Stabilität, Sicherheit und Leistung für Ihren PC

Jobs